Clemens Kirsch Architektur

Seekristall

Ein Haus wie ein Kristall: klar, schimmernd, durchlässig, lebendig, vielschichtig und einladend.

Die unmittelbare Lage am See evoziert das Bild eines Hauses an einer Gracht. Große Fenster fangen das Licht, die Stimmungen des Tages, das Vorüberziehen der Wolken und die Reflexionen des Wassers ein. 

Kompakter, 6-geschossiger Baukörper mit zurückgesetzter Erdgeschoßzone  & Gemeinschaftsterrasse am Dach – ideale Verwebung mit dem öffentlichen Raum. Die Erschließung des Hauses ist als Parcours durch alle Geschoße mit Ausblick auf den See und den Himmel angelegt.

Vielschichtige Fassade: Außenliegende Verschattung / hochwärmegedämmte Hebe-Schiebe-Fensterelemente / Vorhang innen – „dünne“ Hülle generiert mehr Nutzfläche und holt das „Außen“ in die Wohnung – Licht, Luft & die tages- und jahreszeitliche Atmosphäre ist unmittelbarer erlebbar.

Das Gebäude ist prototypisch in Modulbauweise (Fertigteilbetonelemente: Stützen, Balken, Rippendecken) konzipiert, um eine Bauzeit von 6 Monaten sicherzustellen.

Verfahren

Liegenschaftsveräußerungs- verfahren mit geladenem Konzeptwettbewerb, 2018

Ort

Wien, AT

Auftraggeber

wien3420
aspern development AG

Planung

2018

Nutzfläche

ca. 2.200 m²

Energieeffizienz

Niedrigstenergiebauweise

Team

Andreas Metzler, Sarah Raiger, Werner Scheuringer

Visualisierung

janusch

Pläne

Schwarzplan
Konzept
Erdgeschoss
Obergeschoss 2+ 3
Ansicht Ost + Ansicht Süd
Ansicht West
Schnitt

Ähnliche Projekte